Whisky, Gin und Co. auf 2.900 Höhenmetern in Breckenridge

Auf 4.631 Einwohner in Breckenridge kommen 76 Restaurants und Bars sowie zwei Brauereien und eine Destillerie. In der Breckenridge Distillery, einer der höchst gelegensten der Welt, verpasst Gründer Bryan Nolt mit einem Verfahren namens Dark Arts der traditionellen Whisky-Herstellung einen besonderen und regionaltypischen Schliff. Zum Breckenridge Craft Spirits Festival finden sich vom 21. bis zum […]

Auf 4.631 Einwohner in Breckenridge kommen 76 Restaurants und Bars sowie zwei Brauereien und eine Destillerie. In der Breckenridge Distillery, einer der höchst gelegensten der Welt, verpasst Gründer Bryan Nolt mit einem Verfahren namens Dark Arts der traditionellen Whisky-Herstellung einen besonderen und regionaltypischen Schliff. Zum Breckenridge Craft Spirits Festival finden sich vom 21. bis zum 23. Oktober 2016 erneut die talentiertesten Brennmeister der Region in der einstigen Goldgräber-Stadt ein.

Die Spirituosen der Breckenridge Distillery sind preisgekrönt: 2016 wurde dem hauseigenen Bourbon Whisky im Rahmen der World Whiskies Awards der Titel des Best American Blended Whisky verliehen. Das Portfolio der Destillerie in den Rocky Mountains ergänzen zudem aromatische Gin-, Wodka- und Rum-Sorten aus eigener Herstellung. Bryan Nolt, der 2008 die Breckenridge Distillery gründete und noch heute führt, ist Scotch Whisky-Liebhaber. Seine Vision, einen eigenen amerikanischen Single Malt zu brennen, setzte er mit einer Brennkunst namens Dark Arts (dt.: dunkle Künste) in die Realität um. Hierbei wird das traditionelle Herstellungsverfahren mit dem American Way of Whisky vermischt: Als Rohstoffe werden regionale, gemälzte Gerste und mineralienreiches Schneeschmelzwasser aus den Rocky Mountains eingesetzt.

Im Gegensatz zum bekannten schottischen Pendant werden für die Lagerung der in Breckenridge produzierten Spirituose neue Fässer aus dem Holz der amerikanischen Weiß-Eiche, die zuvor ausgebrannt wurden, verwendet. Jene verleihen dem Whisky einen weicheren Geschmack. Zudem wird beim Gärprozess des Breckenridge Dark Arts Whiskys der fermentierte Zucker durch intensiven Kakao und rauchigen Karamell ersetzt, wodurch ein unverwechselbares Aroma entsteht. Besucher können den meist freiwilligen Helfern in der Destillerie über die Schulter schauen. Auf kleinstem Raum werden hier unter anderem auch jene Miniaturflaschen der edlen Tropfen abgefüllt und etikettiert, die auf den Flügen der US-amerikanischen Fluggesellschaft Frontier Airline erhältlich sind.

Breckenridge
© Jessie Unruh

Das diesjährige Breckenridge Craft Spirits Festival steht unter dem Motto „Still on the Hill“ und betont die große Craft-Spirit-Szene in der Region, die auf die liberale Gesetzgebung des Bundesstaates Colorado hinsichtlich der Spirituosen-Herstellung zurückzuführen ist. Insgesamt 35 der besten Brennmeister lassen den Besucher des Festivals vom 21. bis zum 23. Oktober 2016 ihr Talent zuteilwerden und tischen bei der in Colorado führenden Verkostung von handwerklich produzierten Spirituosen ihre Kreationen auf.

www.breckenridgedistillery.com
www.breckenridgecraftspiritsfestival.com

Newsletter

E-Mail Adresse für unseren Newsletter bitte eintragen