Sterne-Cup der Köche Ischgl

Am 3. April 2017 lockte der 20. Sterne-Cup der Köche Ischgl Küchenchefs aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol zum Traditions-Duell auf die Idalp. 64 Kochgrößen mit mehr als 50 Michelin-Sternen und über 600 Gault-Millau Punkten ließen sich das Kultevent von Ischgl und Champagne Laurent-Perrier nicht entgehen und maßen sich im Riesenslalom und der kulinarischen Prüfung.

Sterne-Cup-der-Köche-Ischgl2
© VB Paznaun-Ischgl_Laurent Perrier

Teamgeist statt Sterne und Hauben
Hundertstelsekunden und Teamgeist statt Sterne und Hauben – Beim 20. Sterne-Cup der Köche Ischgl kämpften Kochprofis aus Deutschland, Österreich, Südtriol und der Schweiz um die Bestzeit im Riesenslalom und stellten bei der anschließenden kulinarischen Prüfung vor traumhafter Bergkulisse und strahlendem Sonnenschein ihr Können an den Herdplatten unter Beweis. An den Jubiläums-Start gingen u.a. TV Koch Kolja Kleeberg, Sven Elverfeld vom Aqua in Wolfsburg, Klaus Erfort vom GästeHaus Klaus Erfort in Saarbrücken, Gerhard Wieser von der Trenkerstube in Südtirol, Bobby Bräuer vom Münchner Esszimmer in der BMW-Welt, Hans Haas vom Münchner Tantris und Rudi und Karl Obauer aus Werfen, Österreich. Nach dem Skirennen zauberten die Küchenchefs vor den Augen der Fachjury rund um Kult-Moderator Marcel Reif, Ex-Weltcupsieger Marc Girardelli und das Team von „Der Feinschmecker“ aus einem Warenkorb mit 20 Zutaten in nur 15 Minuten eine kulinarische Köstlichkeit. Den Gesamtsieg aus kulinarischer Prüfung und Skirennen holte sich das Team rund um Hans Hass und Klaus Erfort. Auch prominente Gäste wie Maria Höfl-Riesch, Dieter Thoma, Giulia Siegel, Charly Steeb, Hansi Müller oder Frank Wörndl ließen sich die Pistengaudi mit Sternegenuss und eine Showküche auf über 2.300 Meter Höhe nicht entgehen.

Kulinarik, Gesang und Hochgebirgs-Golfen
Zur Einstimmung auf die Jubiläumsveranstaltung des Sterne-Cup der Köche Ischgl hatten sich die Macher etwas Besonderes ausgedacht. Kolja Kleeberg lud am Sonntagmittag, gemeinsam mit den Young Chefs von S. Pellegrino, zum exklusiven Kochkurs auf die Showbühne für 20 ausgewählte Hobbyköche. Zwischen den Gängen sorgte das Allroundtalent mit seinen rockigen Gesangseinlagen für eine super Stimmung. Am Abend fand die obligatorische Hüttengaudi im Restaurant Pardorama auf 2624m statt. Hier konnten Golf-begeisterte Köche den weltweit höchsten Longest Drive abschlagen. 60 Teilnehmer versuchten ihr Glück und der Sieger erreichte eine Weite von mehr als 300 Metern.

Sterne-Cup-der-Köche-Ischgl2  Sterne-Cup-der-Köche-Ischgl1
© VB Paznaun-Ischgl_Laurent Perrier

Medaillen statt Sterne
Am Montag, den 3. April, bot sich in Ischgls Silvretta Arena ein ungewöhnliches Bild. An der Idjoch-Piste tummelten sich Köche in Kochjacken und auf Ski. Gemeinsames Ziel: Als schnellster den Jubiläums-Riesenslalom bezwingen. Sieger in der Klasse Koch Masters wurde erneut Rudi Obauer aus Werfen, in der allgemeinen Herrenklasse siegte Lokalmatador Martin Sieberer, bei den Damen landete Jacqueline Pfeiffer aus Wien ganz oben auf dem Stockerl. Schnelligkeit auf der Piste allein reichte aber nicht – auch am Herd galt es im Team zu bestehen. So folgte im Anschluss an den Riesenslalom der große Showdown: Die kulinarische Prüfung mit Live-Cooking auf der legendären Idalp-Bühne. In der Palux-Show-Küche wartete auf jedes der vier ausgelosten Teams ein Warenkorb mit frischen Zutaten. Nach Ausgabe der Körbe blieb den hochdekorierten Küchenchefs 15 Minuten Zeit, um daraus ein möglichst kreatives Gericht zu kreieren. Doch damit nicht genug: Im Jubiläumsjahr galt es auch altbewährte Geschicklichkeitsspiele aus den vergangenen Jahren aufleben zu lassen. So musste ein Teammitglied in Skihandschuhen einen Apfel schälen und die längste Schale gewann. In der Gesamtwertung fiel dann das Urteil der strengen Fachjury auf das Team um Hans Haas und Klaus Erfort, die die geforderte Aufgabe am kreativsten umsetzten und sich damit den verdienten Sieg in der kulinarischen Prüfung holten. In der Gesamtwertung bestehend aus Skifahren und kulinarischer Prüfung siegte das Team Haas / Erfort und ist somit Siegerteam des Sterne-Cups 2017.

Jubiläums-Menü zur Nacht der Köche
Zum 20. Jubiläum wurden die Teilnehmer und Sieger des 20. Sterne-Cups der Köche bei der Nacht der Köche im Hotel Trofana Royal gebührend gefeiert und verwöhnt. Selbst Hand anlegen musste niemand, denn die kulinarische Jubiläums-Kür oblag Sternekoch und Lokalmatador Martin Sieberer und den Ischgler Haubenköchen. Highlights des viergängigen Galamenüs waren die Gänge von Deutschlands bekanntestem Drei-Sternekoch Harald Wohlfahrt im Restaurant Schwarzwaldstube im Hotel Traube – Tonbach in Baiersbronn, der als ersten Gang eine konfierte Heilbuttschnitte mit feiner Duftreiscreme, Ananas-Mangochutney und Thaicurryschaum präsentierte und das Dessert von Klaus Erfort, der als süßen Abschluss „Feines von der Guanaja Schokolade und Passionsfrucht mit Ingwer-Baba, Papaya-Zimtgranité und Mango-Gewürzsorbet“ servierte.

Sterne-Cup-der-Köche-Ischgl2  Sterne-Cup-der-Köche-Ischgl1  Sterne-Cup-der-Köche-Ischgl
© VB Paznaun-Ischgl_Laurent Perrier

Sterne-Cup der Köche Ischgl

Angestoßen wurde natürlich mit Champagne Laurent-Perrier. Veranstalter Thomas Schreiner von Laurent-Perrier zog zum Jubiläum zusammen mit dem Tourismusverband Paznaun-Ischgl ein überaus positives Fazit. Gemeinsam freute man sich besonders über die überwältigende Resonanz und Rekordbeteiligung. Unter den Gästen waren etliche Köche, die bereits vor 20 Jahren beim ersten Sterne-Cup der Köche mitwirkten, wie die Obauers, Hans Haas, Heinz Winkler, Hotelier Heiner Finkbeiner, Bobby Bräuer und TV-Koch Johann Lafer.