ROLLERCOASTERRESTAURANT® Vienna

Am 01. April 2016 eröffnete im Wiener Prater das ROLLERCOASTERRESTAURANT ® Vienna als Master-Franchise-Restaurant seine Pforten. Das ROLLERCOASTERRESTAURANT® Vienna erschließt sowohl in Bezug auf die zum Einsatz kommende Technik, als auch in Bezug auf das Entertainment als auch in Bezug auf ein völlig neuartiges Verkaufskonzept völlig neue Dimensionen in der Gastronomie. Die Neuentwicklungen im Bereich […]

Am 01. April 2016 eröffnete im Wiener Prater das ROLLERCOASTERRESTAURANT ® Vienna als Master-Franchise-Restaurant seine Pforten.

Das ROLLERCOASTERRESTAURANT® Vienna erschließt sowohl in Bezug auf die zum Einsatz kommende Technik, als auch in Bezug auf das Entertainment als auch in Bezug auf ein völlig neuartiges Verkaufskonzept völlig neue Dimensionen in der Gastronomie. Die Neuentwicklungen im Bereich Entertainment und Technik beziehen sich alleine auf eine deutliche Steigerung der Attraktivität von ROLLERCOASTERRESTAURANTS®

Wien entwickelte und zum Patent angemeldete Verkaufskonzept haben aber nach Einschätzung von Michael Mack, CEO der HeineMack GmbH in Nürnberg und der ROLLERCOASTERRESTAU-RANT® GmbH & Co. KG in Wien das Potential, große Teile der Gastronomie sowohl für die Gäste, als auch für die Gastronomen deutlich attraktiver zu machen und damit die Gastro-Branche zu revolutionieren:

Das ROLLERCOASTERRESTAURANT® Vienna ist das einzige Restaurant weltweit, das Getränke – vom Bier über alkoholfreie Getränke bis zum Cocktail – ausschließlich unter einer eigenen Marke verkauft. One more® heißt die Marke. One more® ist auch das Motto des in Wien neu entwickelten Verkaufskonzeptes, das darauf setzt, Entertainment und Spaß für die Gäste massiv zu steigern. So wird den Gästen z.B. mit Showeinlagen in unregelmäßigen Abständen die Möglichkeit geboten, „innerhalb der nächsten 60 Sekunden“ nach der Show zusätzlich One more beer® über die Tablet-PC`s an den Gasttischen zu bestellen – und das zu einem rabattierten Preis. Shows gibt es für Biere, für Cocktails aber auch für alkoholfreie Getränke. Auch Desserts können beispielsweise so angeboten werden.

Ebenfalls eine Weltneuheit ist das ROLLERCOASTERROULETTE®, das in Wien entwickelt wurde:

Eine beliebige Anzahl von (volljährigen) Gästen können an den Gasttischen Roulette in der Art spielen, dass sie zunächst eine Getränkekategorie (z.B. Bier, Wein, Cocktail oder alkoholfreie Getränke) wählen, um die an einem Gasttisch gespielt werden soll. Im Anschluss daran können sich an dem Gasttisch eine beliebig festzulegende Zahl von Gästen an dem Roulettespiel beteiligen, indem sie zunächst die allgemeinen Geschäftsbedingungen bestätigen und dann das Getränk aus der zuvor gewählten Getränkekategorie wählen, um das sie gerne mitspielen möchten. Haben die Gäste beispielsweise „Bier“ als Kategorie gewählt und jeder Mitspieler das gewünschte Bier gewählt, wird das Spiel am Tisch von einem Spielführer gestartet. Im Anschluss daran beginnen entweder die Sitzplatznummern am Tisch oder die Bestell-Tablet-PC`s am Gasttisch durch einen Zufallsgenerator angeregt, abwechselnd zu leuchten. Derjenige Spieler, bei dem das Licht final leuchtend stehen bleibt bekommt die Kosten für alle Biergetränke der Spieler, die an seinem Tisch an der Spielrunde teilgenommen haben auf seinem Tablet in Rechnung gestellt resp. unter seine Bestellungen verbucht, nachdem er diesem zuvor noch einmal auf seinem Tablet-PC zugestimmt hat. Danach geht die Bestellung über alle Getränke, um die gespielt wurde automatisch in die Küche und wird an die Mitspieler – im ROLLERCOASTERRESTAURANT® Vienna natürlich über die Schienensysteme – ausgeliefert.

Auch beim ROLLERCOASTERROULETTE® wird die Attraktivität, Mitspieler für die Spielrunden zu gewinnen noch zusätzlich gesteigert, indem es ab einer Anzahl von z.B. 8 Mitspielern (ein Tisch hat in der Regel 12-14 Sitzplätze) Rabatte auf die Getränke gibt, um die gespielt wird. Der Einsatz des ROLLERCOASTERROULETTE® in Österreich steht allerdings derzeit in Bezug auf die einschlägigen Glücksspielgesetze noch unter dem Vorbehalt der Freigabe durch das Finanzministerium. Das oben beschriebene Spiel- und Show-Konzept wurde zum Patent angemeldet und kann zusammen mit Getränken unter der Marke One more® auch für herkömmliche Gastro-Betriebe, die ihre Gäste begeistern und gleichzeitig ihre Umsätze steigern wollen, in Lizenz übernommen werden.

Das ROLLERCOASTERRESTAURANT® Vienna bietet aber nicht nur Verkaufsshows unter dem Motto One more® und Spielspaß durch das ROLLERCOASTERROULETTE® als Weltneuheiten, sondern ist auch das Master-Franchise-Restaurant, auf dessen Basis künftig europaweit ROLLERCOASTERRESTAURANTS® in Franchise vertrieben werden. In diesem Zusammenhang war es der Anspruch von Michael Mack, dem Erfinder des AchterbahnRestaurants®, dass das Master-Franchise- ROLLERCOASTERRESTAURANT® Vienna nicht ein normales AchterbahnRestaurant® wie alle bisher Bestehenden wird: „Nach einem Jahr Planung, Entwicklung und Montage in Wien haben wir eine völlig neue Dimension von AchterbahnRestaurant® geschaffen, das mit dem ursprünglichen AchterbahnRestaurant® nur noch dahingehend zu tun hat, dass es auf den gleichen Grundprinzipien aufbaut. Mit dem Gesamtkonzept des ROLLERCOASTERRESTAURANT® Vienna haben wir die Gastronomie 4.0 mit vielen weiteren Weltneuheiten entwickelt.“ meint Michael Mack.

Der Versand der Speisen und Getränke wird nicht mehr von Hand, sondern von Robotern inszeniert, die übrigens auch spektakulär die Cocktails mixen, bevor sie diese in den Transportvorrichtungen über die Schienen an die Gäste senden. Unter allen Schienensystemen, in allen Loopings und allen Mehrfachspiralen befinden sich LED-Lichtbänder und LED-Spots mit denen nicht nur der Transport der Speisen und Getränke zu den Gästen spektakulär in Szene gesetzt werden kann. Ca. alle 45 Minuten wird das Restaurant verdunkelt und es werden spektakuläre Lightshows inszeniert, zu denen auch die Roboter Tanzeinlagen bieten. Last but not least werden im
ROLLERCOASTERRESTAURANT® Vienna erstmals Katapultantriebe eingesetzt, mittels denen die Speisen und Getränke in ihren Transportvorrichtungen durch die Loopings katapultiert und zu den Gasttischen transportiert werden. Nicht nur Familien mit Kindern finden hier zusätzlich Spiel und Spaß: An den Gasttischen, an denen die Transportvorrichtungen ankommen, die zuvor durch die Loopings katapultiert wurden gibt es Buzzer an jedem Sitzplatz. Hat der Roboter den Katapultantrieb mit einer Transportvorrichtung bestückt und ist abschussbereit wird am Gasttisch ein Countdown herunter gezählt. Der schnellste am Tisch kann dann durch Drücken des Buzzers den Katapultantrieb auslösen. Derjenige am Tisch, der während eines Besuchs die meisten Katapultstarts ausgelöst hat, bekommt am Ende des Besuchs ein kleines Geschenk.

ROLLERCOASTERRESTAURANT ® Vienna mit vielen Weltneuheiten

Aufgrund der vielen Innovationen und Weltneuheiten, die im ROLLERCOASTERRESTAURANT® Vienna an den Start gegangen sind wird das Restaurant in den ersten drei bis vier Wochen im Probebetrieb gestartet resp. betrieben. Das heißt, das Restaurant wird anfangs nur zum Teil in Betrieb genommen, auch die Speisekarte ist anfangs noch etwas eingeschränkt. „In den ersten drei bis vier Wochen wird es sicherlich auch noch zu dem ein oder anderen Problem in Bezug auf die neue Technik kommen. Hier bitten wir die Besucher schon vorab um Geduld und Nachsicht. Danach sollten wir die „Kinderkrankheiten“ aber weitgehend gelöst haben“ sagt Michael Mack, Erfinder des ROLLERCOASTERRESTAURANTS®. „Jede Menge Spaß werden die Gäste aber von der ersten Minute an haben!“

Mit dem ROLLERCOASTERRESTAURANT ® Vienna gibt es mittlerweile 7 ROLLERCOASTERRESTAURANTS® weltweit. Nach der Eröffnung des Restaurants in Wien am 02. April 2016 wird am 7. Mai 2016 das ROLLERCOASTERRESTAURANT® Alton Towers in England und Anfang August 2016 das ROLLERCOASTERRESTAURANT® Sotschi in Russland eröffnet.