© Raffles Hotels & Resorts

Frankreich erhält sein erstes Matsuhisa Restaurant. Starkoch Nobu Matsuhisa, besser bekannt als Nobu, hat das Le Royal Monceau – Raffles Paris als die perfekte Location für sein Premium-Restaurantkonzept ausgewählt. Im Februar 2016 soll der neue Hotspot für Feinschmecker feierlich eröffnet werden.

Perfekte Location ist das Le Royal Monceau – Raffles Paris

Die außergewöhnlichen Speisen des berühmten Kochs sind legendär – jede einzelne Kreation ist ein Balance-Akt aus traditionellen japanischen Rezepten und südamerikanischen Einflüssen. Zu den Spezialitäten gehören Black Cod, Yellow Tail Jalapeno und Rock Shrimp Tempura. Nun hat sich Nobu Matsuhisa entschieden seine individuelle Interpretation der asiatischen Küche nach Frankreich zu bringen, in das Herz der Stadt der Lichter – in das Le Royal Monceau – Raffles Paris.

Sein erstes Restaurant eröffnete Nobuyuki Matsuhisa in Lima, Peru mit gerade einmal 24 Jahren. Diese Zeit hat ihn stark geprägt. Er begann peruanische Einflüsse in seine Gerichte einzubauen und legte somit den Grundstein für seine besondere Karriere. Nach weiteren beruflichen Stationen in Argentinien, Japan und Alaska kam Nobu nach Los Angeles, wo er 1987 das erste Matsuhisa in Beverly Hills eröffnete. Charakteristisch für Matsuhisas Philosophie ist eine extrem kontrollierte Expansion in nur wenige, besonders exklusive Destinationen. Weltweit gibt es heute nur sieben Restaurants der Marke in Beverly Hills, Aspen, Mykonos, Athen, Vail, St. Moritz, München und im Februar eröffnet das achte in Paris.

LE ROYAL MONCEAU – RAFFLES PARIS
Im Jahr 2010 als moderner Palast mit französischem Flair wiedereröffnet – nach einer vollständigen, zweijährigen Renovierung durch den bekannten Designer Philippe Starck. Das Hotel verfügt über 149 luxuriöse Zimmer und Suiten und ist nur wenige Gehminuten von Triumphbogen und Champs -Elysées entfernt. Im Le Royal Monceau – Raffles Paris ist Kunst allgegenwärtig: mit dem exklusiven Service des Art-Concierge, einer Kunst-Buchhandlung, einer Kunstgalerie, einem Privat-Kino und einer beeindruckenden Kunstsammlung. Erstklassige Kulinarik erwartet den Gast in der farbenprächtigen Long Bar, im Restaurant Il Carpaccio – bekannt als bester Italiener der Stadt – und dem neuen Matsuhisa Paris. Nicht zu vergessen sind die Kuchen, Macarons und Pralinen von Pierre Hermé, von der Zeitschrift Vogue als „Picasso der Patisserie“ bezeichnet. Das 1.500 qm große Spa My Blend by Clarins ist ein preisgekröntes weißes Paradies, mit dem längsten Hotelpool in Paris.

www.LeRoyalMonceau.com

RAFFLES HOTELS & RESORTS
Die Geschichte der preisgekrönten internationalen Luxushotelkollektion Raffles Hotels & Resorts beginnt im Jahr 1887 mit der Eröffnung des ersten Raffles Hotels in Singapur. Heute umfasst das Portfolio zwölf erstklassige Häuser an so vielfältigen Standorten wie Paris, Istanbul und den Seychellen, mit geplanten Neueröffnungen in aufstrebenden Destinationen wie Jeddah und Warschau. Ganz gleich ob es sich um ein abgeschiedenes Resort oder ein Haus im Herzen der Stadt handelt – jedes Raffles Hotel ist eine Oase der Ruhe mit ganz persönlichem Charme, die lokales Flair mit beeindruckendem Design verbindet und ihre eigene Geschichte erzählt. Raffles Hotels & Resorts – Teil der FRHI Hotels & Resorts, einem weltweit führenden Hotelunternehmen, das auch die Marken Fairmont und Swissôtel betreibt – ist besonders stolz auf den zeitlosen Charakter der Marke mit dem Ziel, dem anspruchsvollen Gast einen aufmerksamen, persönlichen und diskreten Service zu bieten.

www.raffles.com