Neue Kulinarik im Ellerman House Kapstadt

Ab sofort liegt die kulinarische Verantwortung im Ellerman House Kapstadt in den Händen von Grant Daniels, der bislang bereits als Executive Sous Chef in dem luxuriösen Fünf-Sterne-Haus in Kapstadt tätig war.

Neuer Stil in der Küche
Mit dem Südafrikaner, der aus den Cape Flats nahe Kapstadt stammt, ändert sich nun der Stil der Küche, denn Grant setzt voll auf seine kapmalaiischen Wurzeln und Erfahrungen. Seine Mutter war es, die ihn früh für das Kochen begeisterte. Sie brachte ihm die Zubereitung der sonntäglichen Gerichte aus dem traditionellen Repertoire der kapmalaiischen Einwanderer, die seit dem 18. Jahrhundert das Leben und vor allem die Küche des Westkaps mitgeprägt haben, bei. Sein Lieblingsgericht seit Kindertagen: geschmorte Lammschulter, die im Winter zusammen mit Wildgerichten und würzigen Currys ab sofort auch im Ellerman House Kapstadt auf den Tisch kommt.

Ellerman-House-Kapstadt1
© Ellerman House

Seine Küchenphilosophie: einfach, aber mit Leidenschaft!

Grant Daniels neuer Küchenchef
Nach seiner Schulzeit lernte Grant das Bäckerhandwerk in einer kleinen Kapstadter Bäckerei, wo er rasch Karriere machte. Nach einigen Stationen in verschiedenen Restaurants, wie dem Catherina’s in Steenberg Farm, war er ab 2008 über fünf Jahre lang Senior Sous Chef im populären Restaurant Bizerca. 2013 führte ihn sein Weg ins Ellerman House, wo er als stellvertretender Küchenchef schnell ein unverzichtbarer Teil des Teams wurde. „Wir sind extrem stolz auf Grant und sehr gespannt, wie wir die Küche des Ellerman House unter seiner kulinarischen Leitung weiter entwickeln können. Er hat sein Talent so oft bewiesen, dass wir uns riesig freuen, ihn als neuen Küchenchef anzukündigen“, sagt Paul Harris, Besitzer des Ellerman House.

Ellerman-House-Kapstadt1  Ellerman-House-Kapstadt2
© Ellerman House

Küche im Ellerman House Kapstadt

„Besinne dich auf die Klassiker und du bist auf dem richtigen Weg“, meint Grant, der seine Wohlfühlgerichte mit südafrikanischen Aromen ergänzt. Damit reiht sich das Küchenkonzept nun noch mehr als vorher in die Philosophie des Hauses ein, das mit einem indigenen Garten, südafrikanischer Kunst, einheimischen Weinen und nun auch traditioneller Küche auf gehobenem Niveau seinen Gästen das Beste Südafrikas an einem Ort präsentiert.