International Cooking Summit ChefAlps

Das International Cooking Summit ChefAlps am Sonntag und Montag, 21. und 22. Mai 2017, verspricht der Schweizer Branchenanlass des Jahres zu werden. Profis und Nachwuchstalente, aber auch Hobbyköche und Foodies werden hier voll auf ihre Kosten kommen. Im Mittelpunkt stehen die Kochshows von neun hochkarätigen, international gefeierten Starchefs, die auf der Bühne ihre Gerichte und ganz individuellen kulinarischen Konzepte vorstellen werden. In der Markthalle sind Produkte und Ausstattungen innovativer Aussteller zu entdecken. Premiere feiern das „Speed-Dating – Ask the Experts!“ und die neue ChefAlps Afterparty.

ChefAlps
© ChefAlps

Inspirierende Bühnen-Performances
Spitzenköche genießen heute nicht von ungefähr den Status von Popstars. Und so können sich die ChefAlps Besucher auf spannende und zugleich ausgesprochen inspirierende Bühnen-Performances mit neun internationalen Starchefs am Sonntag und Montag, 21. & 22. Mai 2017, im StageOne in Zürich freuen: Ana Roš aus Slowenien, Dominique Crenn aus den USA, Antonia Klugmann aus Italien, Eric Menchon aus Deutschland, Nick Bril aus Belgien, Even Ramsvik aus Norwegen, Oriol Castro aus Spanien, Heinz Reitbauer aus Österreich und Peter Knogl aus der Schweiz werden einige ihrer legendären und neuen Kreationen step by step auf der Bühne zubereiten und ihre kulinarischen Philosophien dazu erläutern.

Haute Cuisine
Die geballte Frauenpower stellt nebenbei unter Beweis, dass die Haute Cuisine schon längst nicht mehr nur eine Männerdomäne ist. Die Vorbereitungen aller Spitzenköche laufen auf Hochtouren. Hier nur ein kleiner Vorgeschmack, was die Besucher erwartet: Die jüngst zur weltbesten Köchin gekürte Ana Roš wird zum Beispiel ihr berühmtes Gericht „Soča-Marmorforellen in einem Frühlingsgarten aus Wildkräutern“ vorstellen und Dominique Crenn, die 2016 als World’s Best Female Chef ausgezeichnet wurde, ihre ganz persönliche Interpretation von „Fish and Chips“ auf Zwei-Sterne-Niveau, die u. a. so erstaunlich klingende Zutaten wie eine „rasierte Foie gras“ beinhaltet.

Drei Sterne-Koch Peter Knogl aus dem Cheval Blanc by Peter Knogl im Grand Hotel Les Trois Rois in Basel wird u. a. mit einer Kreation aus gehobelter Entenleber, Taschenkrebs und grünem Apfel garantiert für inspirierende Denkanstösse sorgen. Ebenso wie beispielsweise der spanische Avantgardist Oriol Castro mit seinem Signature Dish namens „The beet that comes from the land“ aus dem Disfrutar, das aktuell zu den aufsehenerregendsten Restaurants weltweit gehört (u. a. One To Watch Award 2017).

Darüber hinaus werden auch die Spitzenköche Franck Giovannini und Andreas Caminada (Sonntag) sowie Thomas Dorfer (Montag) beim Kurztalk auf der Bühne und im Auditorium anzutreffen sein, die zusammen mit Heinz Reitbauer und Norbert Niederkofler als ChefAlps-Botschafter mit ihrem Namen für die Qualität des Symposiums bürgen und ihm wertvolle Impulse verleihen. Bereits vor den Bühnenshows und in den Pausen können die neusten Produkte und Ausstattungen für die Gourmetküche sowie Kochbücher und Fachmagazine von über 30 innovativen Ausstellern in der Markthalle entdeckt bzw. ausgiebig degustiert werden.

Speed-Dating – Ask the Experts
Darüber hinaus bietet das International Cooking Summit im sechsten Jahr mit dem Speed-Dating – Ask the Experts ein weiteres Programmhighlight, bei dem ein namhafter Kreis von Experten (bzw. Expertinnen) den ChefAlps-Besuchern Rede und Antwort steht. Wer den Wunsch verspürt, ein Gespräch mit zehn herausragenden Branchengrössen zu führen, dem bietet sich die Gelegenheit erstmals bei diesem BusinessSpeed-Dating an der ChefAlps – ohne viele Hemmschwellen überwinden zu müssen. Vier aktuelle Themengebiete stehen dabei zur Auswahl. Anmelden kann man sich bereits im Vorfeld ganz einfach online auf der ChefAlps-Website.

ChefAlps Afterparty
Keineswegs sollte man sich die neue ChefAlps Afterparty am Sonntagabend entgehen lassen: Sechs ausgezeichnete Schweizer Jungköche der marmite youngster selection werden ein aussergewöhnliches Alpen-Znacht zum Claim von VALSER, „Vo Berga gmacht“, servieren, unterstützt von den Catering Services Migros Zürich. Anschließend steigt die Party mit DJ Vitamin S, der ab 23.00 Uhr am Sonntagabend von ZweiSterne-Koch Nick Bril aus Belgien an den Turntables abgelöst wird. Bril kocht nicht nur geradezu anbetungswürdig im The Jane, das sich ganz passend dazu in einer ehemaligen Kirche in Antwerpen befindet, sondern mischt auch als angesagter DJ die europäische Musikszene auf. In Zürich reist er gleich in doppelter Mission an: als Spitzenkoch auf der Bühne und als DJ an der ChefAlps Afterparty.

ChefAlps

In Summe gibt es also viele gute Gründe, die ChefAlps zu besuchen! Wer die lange Schlange an der Tageskasse vor Ort vermeiden will, sollte sich noch bequem online ein Ticket im Vorverkauf sichern unter
www.chef-alps.com/tickets.