Gemütlicher und fröhlicher Aufenthaltsraum für Motivation

Der Aufenthaltsraum ist der Raum in dem sich die Mitarbeiter von der anstrengenden Arbeit erholen dürfen und sollen, um sich danach wieder mit neuer Kraft ihren Aufgaben zuzuwenden. Der Aufenthaltsraum ist dabei auch ein Ort, in dem sich die Kollegen begegnen und austauschen, was das Team als Ganzes stärkt. Darum sollte er nicht nur praktisch eingerichtet, sondern auch gemütlich sein und einen angenehmen Aufenthalt während der Pausen gewährleisten. Ein grauer Aufenthaltsraum ohne einladende Sitzplätze zieht dabei keine Mitarbeiter an, sondern regt sie eher an, ihre Pause an anderen Orten zu verbringen, was dem Austausch unter den Mitarbeitern entgegenwirkt.

Aufenthaltsraum

Die farbliche Gestaltung des Aufenthaltsraumes
In einem Aufenthaltsraum sollen die Mitarbeiter neue Kraft tanken. Eine triste Gestaltung dieses wichtigen Raumes steht diesem entgegen. Lieber sollten die Wände in hellen Farben gestaltet sein. Ein zartes Gelb oder ein leichter Pfirsichton stimmt gleich viel fröhlicher und hat damit eine deutlich motivierende Ausstrahlung als ein eher trister Raum. Auch können Bilder in bunten und fröhlichen Farben den Eindruck eines angenehmen Ortes noch unterstreichen. Auch ein eigens erstelltes Farbkonzept, welches im Einklang mit den im Betrieb verwendeten Farben steht, kann für den Aufenthaltsraum verwendet werden. Ein Geburtstagskalender mit den eingetragenen Geburtstagen aller Mitarbeiter macht den Aufenthaltsraum noch persönlicher.

Die Möbel in einem Aufenthaltsraum
Die Möbel im Aufenthaltsraum sollten gemütlich und funktionell sein. Die Mitarbeiter möchten in der Pause gerne in Ruhe ihre mitgebrachten Speisen zu sich nehmen, daher sollte ein großer Tisch in der Mitte des Raumes zum Platznehmen einladen. Tisch und Stühle sorgen für einen regen Austausch unter den Kollegen, wenn sie so ausgerichtet sind, dass die Mitarbeiter sich gegenübersitzen und sich unterhalten können. Die Stühle dürfen dabei gerne etwas gemütlicher sein, auch Cocktailsessel in bunten Farben werten den Raum dabei optisch auf und laden zum gemütlichen Verweilen während der Pause ein. Ein Schrank mit abschließbaren Fächern bietet den Mitarbeitern die Möglichkeit ihre Wertsachen während der Arbeitszeit einzuschließen. Auf keinen Fall sollten in einem Aufenthaltsraum abgelegte Möbel aus anderen Bereichen des Betriebes verwendet werden, dabei entsteht zu schnell der Eindruck eines umfunktionierten Abstellraumes. Die eigens für den Erholungsraum der Mitarbeiter angeschafften Möbel sollte zusammenpassen und einen einheitlichen und ruhigen Eindruck machen, das sorgt dann auch für Erholung bei den Mitarbeitern.

Funktionelle Elemente im Aufenthaltsraum
Sofern es keine separate Küche gibt, sollten die Mitarbeiter im Aufenthaltsraum die Möglichkeit haben sich Kaffee oder Tee zuzubereiten, ein Wasserkocher und eine Kaffeemaschine sollten daher in den Aufenthaltsraum gehören. Auch eine Mikrowelle zum Aufwärmen mitgebrachter Speisen sowie ein Kühlschrank sollten in einem gemütlichen Aufenthaltsraum zur Verfügung stehen.

Fazit
Einen gemütlichen Ort für die Pausen der Mitarbeiter zu schaffen, der sich positiv auf die Motivation auswirkt, ist gar nicht so schwer. Die farbliche Gestaltung sollte fröhlich sein und die Möbel bequem und funktionell. Wichtig ist, dass im Aufenthaltsraum der Austausch unter den Kollegen möglich ist, um den Teamgeist zu stärken.