Auracher Löchl Kufstein

im Boutique-Hotel Träumerei#8

Das Restaurant Auracher Löchl ist eines der ältesten Weinhäuser Österreichs. In den uralten Stuben des Restaurants werden köstliche Tiroler Tapas, Tiroler Klassiker und fantastische Dry-Aged-Steaks mit bis zu 1.000 Gramm serviert. Mindestens 42 Tage reifen die Steaks am Knochen in einer eigenen Reifekammer bei zwei bis vier Grad Celsius und 80 Prozent Luftfeuchtigkeit. Dadurch wird es mürbe und entwickelt seinen unverwechselbaren Eigengeschmack. In der Küche des Auracher Löchl wird das Steak auf einem Argentina Lavasteingrill zubereitet – durch die Hitze schließen sich die Poren sofort und es bleibt der ganze Geschmack erhalten. Nach einer kurzen Ruhezeit wird das Fleisch ungewürzt serviert, so dass jeder Gast seinen Spice selbst bestimmen kann.
Zum Restaurant gehören auch die Bar STOLLEN 1930 und seit Mai 2016 neu das Boutique-Hotel Träumerei#8.

Speak Easy-Bar STOLLEN 1930: Innovatives Felsenambiente und die weltweit größte Gin-Sammlung
Die Bar STOLLEN 1930 ist eine moderne Speakeasy-Bar mit dem Flair der 30er Jahre: Mit über 500 verschiedenen Gin-Sorten wurde die Bar 2014 in das Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen, heute umfasst die Sammlung bereits fast 900 Gins. Das kleine Kellergewölbe befindet sich 90 Meter tief im Felsstollen direkt unter der Festung Kufstein. Es besticht durch die stylische Kombination der kahlen Felswände mit schweren Lüstern und plüschigen Ohrensesseln aus einem gräflichen Schloss – eine hippe Bar wie sie auch in New York oder London stehen könnte. Die elf Meter lange Bar, die über und über mit Gin Flaschen dekoriert ist, ist das Centerpiece. Das Bar Team unter Leitung von Martin Gasteiger bietet Gin Klassiker sowie innovative Gincocktails vom Gincolada bis Ginouverdure – die Cocktailkarte umfasst über 300 Seiten.

Boutique-Hotel Träumerei#8: Außergewöhnliches Design und edle Ausstattung
Das Boutique-Hotel Träumerei#8, designt für Individualisten, Weltenbummler, Genießer und Naturliebhaber besteht aus 34 unterschiedlich konzipierten Zimmern. Die Einrichtung ist ebenso lässig wie edel mit Tiroler Altholz, Boxspringbetten der Manufaktur Schramm und coolen Details wie dem Radio „Hörbert“. Dennoch gleicht kein Raum dem anderen: Jedes Zimmer hat eine individuelle Farbgestaltung und einen unkonventionellen Touch durch ausgefallenste Reiseaccessoires. Die Deko-Elemente – teils Souvenirs der Inhaber, lange zusammengesuchte Antiquitäten sowie speziell angefertigte Möbelstücke – geben den Zimmern gekonnt den WOW-Effekt von kitschig-sexy über traditionell-pfiffig bis hin zu spleenig-genial. In der Suite „Rom“ dient beispielsweise eine 200 Jahre alte und restaurierte Orgelpfeife aus einer italienischen Kirche als Garderobe. Eine umgebaute Bierzeltgarnitur als Sitzgruppe, Messing-Zapfhähne vom Oktoberfest und Hängeleuchten aus gläsernen Maßkrügen bestimmen das Design im Zimmer „Bayern“.

Ein Liebesnest ist das Brücken-Whirlpool-Zimmer #69: Die Minisuite verfügt über ein Esszimmer mit Restaurantservice nur für zwei und einen Whirlpool, der sich unter dem Kingsize-Bett versteckt.

Richard Hirschhuber, der traditionsbewusste Hotelier und Gastronom, der sich auf erfrischende Weise immer wieder neu erfindet, übernahm den Genusshof Auracher Löchl 2003 von seinem Vater. Zuvor arbeitete er in allen Bereichen des Traditionsbetriebes. Seine Stärke ist die Entwicklung innovativer und einzigartiger Tourismus-Projekte. So ist sein Betrieb zwar 600 Jahre alt, aber mit seinen Neuheiten immer am Puls der Zeit. „Unser Ziel ist es, den Gästen höchste Qualität und besondere Erlebnisse zu bieten. Wir geben uns nie mit dem Durchschnitt zufrieden“, erklärt „Löchl“-Inhaber Richard Hirschhuber.

Kontakt aufnehmen:

Mit dem Absenden des Kontaktformulars, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Das Kontaktformular dient nicht für kurzfristige Anfragen! Jede Anfrage/Reservierung muss erst rückbestätigt werden! Informationen & Widerrufshinweise finden Sie hier: Datenschutzerklärung und Einwilligungen.

Kommentar verfassen

Öffnungszeiten: täglich von 11-22 Uhr