In Zürich bei der ChefAlps 2017 wird die Weltklasse-Köchin Ana Roš am 21. & 22. Mai 2017 ihr kulinarisches Konzept live auf der Bühne beim International Cooking Summit demonstrieren, zusammen mit acht weiteren aufsehenerregenden Spitzenköchen aus ganz Europa und den USA. In Melbourne nahm die slowenische Spitzenköchin Ana Roš die Auszeichnung als „World’s Best Female Chef 2017“ offiziell entgegen, im Rahmen der diesjährigen „World’s 50 Best Restaurants“- Feierlichkeiten.

Eric Menchon

ChefAlps-20171
© ChefAlps/Nadine Kägi

Ana Roš

ChefAlps-20173
© ChefAlps/Nadine Kägi

Auszeichnung nicht finales Ziel
„Eine solch weltweite Aufmerksamkeit zu erlangen, ist natürlich ein fantastisches Sprungbrett zur Weiterentwicklung, aber ich betrachte die Auszeichnung absolut nicht als finales Ziel meiner Karriere“, konstatiert Ana Roš lachend. Zusammen mit ihrem Mann, Sommelier Valter Kramar, führt die 44-Jährige das Restaurant Hiša Franko in Kobarid, einem kleinen slowenischen Dorf nahe der Grenze zu Italien. Das Kochhandwerk erlernte die studierte Diplomatin komplett autodidaktisch. Als nun offiziell gekürte „World’s Best Female Chef 2017“ steht Ana Roš im Rampenlicht einer Generation von herausragenden Köchen, die durch ihre regionale Küche auf hohem Niveau ein neues Bewusstsein in der Spitzengastronomie schaffen.

Antonia Klugmann

ChefAlps-20175
© ChefAlps/Nadine Kägi

Dominique Crenn

ChefAlps-20177
© ChefAlps/Nadine Kägi

Ana Roš bei ChefAlps 2017
„Genau deshalb freue ich mich ganz besonders, an der ChefAlps in Zürich meine Gerichte und Gedanken dazu einem interessierten Publikum vorzustellen und mich mit den Besuchern darüber austauschen zu können!“, so Roš. Demgemäss steht ihre Show auch unter ihrem persönlichen Leitmotiv der exquisiten slowenischen Regionalküche: „In Slowenien verschmelzen die unterschiedlichsten Kulturen und meine Küche spiegelt mit unseren fantastischen regionalen Produkten und Naturschätzen, die sich direkt vor unserer Haustür befinden, genau diese landestypische, kontrastreiche Vielfalt wider“, verrät sie.

Even Ramsvik

ChefAlps-20179
© ChefAlps/Nadine Kägi

Heinz Reitbauer

ChefAlps-201711
© Kanizaj Marija

Weitere Starchefs
Neben Ana Roš werden am Sonntag und Montag, 21. & 22. Mai 2017, beim International Cooking Summit in Zürich acht weitere Starchefs auf der Bühne ihre kulinarischen Konzepte und typische Gerichte vorstellen: Dominique Crenn aus den USA, Antonia Klugmann aus Italien, Eric Menchon aus Deutschland, Even Ramsvik aus Norwegen, Oriol Castro aus Spanien, Nick Bril aus Belgien, Heinz Reitbauer aus Österreich sowie Peter Knogl aus der Schweiz. Sie alle vollziehen eine verblüffende Kochkarriere und setzen mit ihren ganz individuellen Kochkünsten weltweit impulsgebende Trends. Ihre Bühnenshows werden mit Sicherheit Profis und Nachwuchstalenten viele Inspirationen und Erkenntnisse zur Umsetzung bei der eigenen Arbeit liefern.

Nick Bril

ChefAlps-201713
© Kleinberg Photography

Oriol Castro

ChefAlps-201715
© Francesc Guillamet

Darüber hinaus werden in der Markthalle Produkte für die Gourmetküche von über 30 innovativen Ausstellern zu entdecken und zu degustieren sein. Und nicht zuletzt bieten sich an der neugestalteten ChefAlps Afterparty am Sonntagabend jede Menge Gelegenheiten zum Networking.

Peter Knogl

ChefAlps-201717
© ChefAlps/Nadine Kägi

Einzigartiger Mix
Der einzigartige Mix macht den besonderen Reiz der ChefAlps als wichtigster Schweizer Gastronomieanlass aus, den sich niemand aus der Branche entgehen lassen sollte. Tickets sind im Vorverkauf online erhältlich unter www.chef-alps.com/tickets. Übernachtungen zum Spezialpreis bietet das Partnerhotel Holiday Inn Zürich-Messe für die ChefAlps-Besucher an, buchbar unter www.chef-alps.com/unterkunft.

ChefAlps 2017

Programm und laufende News unter chef-alps.com